Selkirk Rex & Britisch Langhaar Cattery


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Charakter, Aussehen und Herkunft

Informationen > Infos zur Rasse der Selkirk Rex

Charakter, Aussehen und Herkunft


Charakter

Die Selkirk Rex ist eine immer gut gelaunte, kontaktfreudige und aufgeschlossene Katzenrasse. Sie zeigen deutlich ein überaus menschenbezogenes und neugieriges Wesen.
Ganz besonders toll finden sie es, wenn sie abends mit ihrem Menschen ins Bett dürfen.
Sie eignen sich für Familien mit Kindern aber auch mit Hunden haben sie keine Probleme.
Selkirk Rex Katzen fordern täglich ihre Schmusestunden. Eine Selkirk Rex ist am liebsten ständig in der Nähe "ihres Menschen".

Das Aussehen

  • Fell:

Es gibt zwei Längen - Kurzhaar und Langhaar. Der Unterschied ist am deutlichsten an Schwanz und Halskrause zu erkennen. Bei Kurzhaarkatzen hat der Schwanz die gleiche Haarlänge wie der übrige Körper (ca. 2,5 cm), die Locken am Schwanz liegen plüschig an. Am Kragen ist das Haar genauso lang wie am Körper. Bei Langhaarkatzen sind die Locken am Schwanz fedrig und stehen ab. Die Halskrause ist ebenfalls länger und umrahmt das Gesicht. Obwohl die Lockenbildung je nach Haarlänge Geschlecht und Alter individuell ausfällt, sollte das Fell insgesamt den Effekt des Rexgens (Lockengens) aufweisen.

  • Locken:

Unregelmäßige, ungleichmäßig ausgebildete einzelne Locken, die nicht in Wellen liegen, sondern mehr büschelig oder als Kringel ausgebildet sind.
Die Kräuselung kann am Hals, Schwanz und Bauch deutlicher hervortreten.
Bei Babys und jungen Erwachsenen sowie bei unkastrierten weiblichen Katzen darf die Lockenbildung schwächer sein.
In der Zucht gibt es immer wieder glatthaarige Kitten, die den selben lustigen Selkirk - Charakter haben, sie ähnelnvom Aussehen her zwar Britisch Kurz- bzw. Langhaar Katzen, gehören aber trotzdem zur Rasse der Selkirk Rex.

  • Kopf:

Breiter, ausgewogen proportionierter Kopf mit vollen Wangen. Geschwungene Nase - kantiger Stopp.

  • Ohren:

Mittelgroß, breit an der Basis, spitz zulaufend und weit gesetzt. Sie sollen sich in die gerundete Kontur des Kopfes einpassen. Haarbüschel falls vorhanden, lockig.

  • Augen:

Groß, rund, schön weit gesetzt. Die Augen sollen weder mandelförmig noch oval sein. Die inneren und äußeren Augenwinkel liegen auf derselben horizontalen Linie.

  • Körper:

Selkirk Rex Katzen haben einen mittelgroßen Körper. Der kraftvolle muskulöse Torso ist mehr rechteckig als quadratisch, jedoch nicht lang. Der Rücken ist gerade mit einer leichten Anhebung nach hinten, Schultern und Hüfte sind gleich breit.

  • Schwanz:

Mittellang zum Körper passend. Stark an der Basis und läuft in einer gerundeten Spitze aus.

  • Beine und Pfoten:

Die Beine sind mittellang. Kraftvoller Knochenbau, in guter Proportion zum gesamten Körper. Die Pfoten sind groß, rund und fest und haben vorne fünf und hinten vier Zehen.

Herkunft

Ausgangspunkt der Rasse war ein gelocktes, weibliches Kätzchen in den USA.
Den Namen "Selkirk Rex" bekam diese Rasse von Jeri Newmann. Sie widmete ihn ihrem Großvater Selkirk.
Die Selkirk Rex wurde 1994 von der TICA anerkannt.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü